Ascorbinsäure im Pool: 2 bewiesene Gründe gegen Vitamin C Pulver

Ascorbinsäure Pool

Ihr Poolwasser ist grün geworden und Sie haben in Foren den Tipp bekommen Ascorbinsäure (Vitamin C) im Pool einzusetzen, um die Eintrübung zu beseitigen?

Ist das aber aus Sicht von Pool-Experten sinnvoll und ist das Vitamin C tatsächlich ein Wundermittel, wie es oft auf anderen Blogs beworben wird?

In diesem Artikel nennen wir Ihnen 2 Gründe, warum Sie auf den Einsatz von Vitamin C im Pool verzichten sollen und welche Mittel die bessere Alternative sind.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 17.11.2021

#1 Die Ascorbinsäure sorgt im Pool nur für einen optischen Klareffekt

Der Hauptgrund, warum wir Ihnen den Einsatz von Vitamin C im Pool gegen grünes Poolwasser abraten ist, dass nur ein optischer Klareffekt erzielt wird.

Wird Ascorbinsäure in das Poolwasser gemischt, dann macht das Mittel die sichtbare Eintrübung im Pool schlicht unsichtbar. Das passiert, indem das dreiwertige Eisenhydroxid (eisen iii oxid) in ein zweiwertiges Eisenhydroxid (eisen ii oxid) umgewandelt wird.

Die Eintrübungen im Pool sind also weiter im Pool vorhanden, nur sind diese für das menschliche Auge nicht mehr zu erkennen.

Sie baden theoretisch weiterhin in grünem und schmutzigem Poolwasser, ohne es zu merken.

Auch, wenn Sie den Pool mit einem Poolsauger und dem Skimmer reinigen, bleibt das Wasser schmutzig.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 17.11.2021

Und wie wir alle wissen, kann man durch das Verschlucken von schmutzigem Wasser schnell krank werden.

Deswegen sollten Sie das Vitamin C im Pool nicht als Dauerlösung bei der Poolreinigung sehen. Wir empfehlen in unserem Blog die passenden Artikel zur Reinigung des Poolwassers.

Weitere Probleme, die sich bei einem laufenden Einsatz von Ascorbinsäure im Pool ergeben, haben wir Ihnen weiter unten im Text näher beschrieben.

#2 Chlor wirkt nicht durch die Verwendung von Ascorbinsäure im Pool

Angenommen Sie verwenden ein Desinfektionsmittel wie z.B. Aktivsauerstoff oder Chlor im Pool und das Wasser ist trotz Chlor grün geworden.

Warum sollten Sie dann nicht zusätzlich das Vitamin C Pulver – neben dem Chlor – verwenden, um das grüne Poolwasser zu reinigen? Schließlich ist das Wasser trotz Chlor trüb geworden?

Würde dann das Vitamin C im Pool zum erhofften Reinigungsergebnis führen?

Zunächst müssen wir eines klarstellen: Das Poolwasser ist nicht trüb geworden, weil Sie Chlor verwenden, sondern weil Sie das Chlor höchstwahrscheinlich falsch dosieren und die Filterlaufzeiten der Poolpumpe unter 8 Stunden/Tag ausfallen.

Wenn Sie jetzt noch im Pool Ascorbinsäure anwenden, dann geht die desinfizierende Wirkung vom Chlor vollständig verloren – Die Information haben wir von Wasserninja.de herausgesucht.

Und was passiert, wenn kein Desinfektionsmittel im Pool vorhanden ist?

Richtig. Das Wasser wird noch schmutziger und die Eintrübung lässt sich nur noch durch noch mehr Poolchemie beseitigen. Das sind wiederum unnötige Kosten für die Poolpflege.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 17.11.2021

Fazit: Die Ascorbinsäure (Vitamin C Pulver) ist in der Apotheke, im DM oder im Rossmann Drogeriemarkt günstig erhältlich, aber langfristig werden Sie mehr Kosten für die notwendige Wasseraufbereitung haben.

Welche Probleme noch durch Vitamin C im Pool entstehen, können Sie im nächsten Kapitel lesen.

Weitere Probleme durch die Verwendung von Ascorbinsäure im Pool

Weitere Probleme, die sich aus der optischen Reinigung des Poolwasser mit Vitamin C Pulver ergeben, sind folgende:

  • Nach der zweiten oder dritten Anwendung wird das Poolwasser nicht klar, sondern milchig-trüb werden.
  • Sobald die Poolpumpe nicht mehr läuft, wird das Wasser erneut schlagartig braun-grün werden.
  • Wird das Wasser im Pool langfristig nur mit Vitamin C gereinigt, dann sammeln sich immer mehr Trübstoffe im Pool und das Wachstum der Algen geht weiter.
  • Das deutlich trübe und leicht dickflüssige Poolwasser wird einen faulenden Geruch bilden, der gesundheitsschädlich sein kann.

Ein Punkt, den Sie immer im Hinterkopf haben müssen ist, dass Vitamin C eine Säure ist.

Bekanntlich senkt jeglicher Säureeintrag im Pool den pH-Wert und wenn der pH-Wert unter 7,0 fällt, dann kommt es neben der bereits erwähnten Trübung des Poolwassers auch zu Schäden am Becken und an der Poolausrüstung.

Besonders in Betonpools kann deswegen die Nutzung von Säuren schädlich für Fugen sein – Eine Sanierung der Fugen kostet schnell paar tausend Euro.

Wie viel Ascorbinsäure in den Pool geben?

Sie kennen nun die komplette Wahrheit über die Anwendung von Ascorbinsäure im Pool und wir haben Ihnen von der Verwendung abgeraten.

Aber vielleicht haben Sie eine Pool Party geplant und das Wasser ist schlagartig im Becken gekippt. Im grünen Poolwasser wird sicher niemand baden wollen und eine Schockchlorung kommt so kurzfristig nicht in Frage.

Da kann man im Pool Vitamin C als letzten Auswegen und ausnahmsweise verwenden.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 17.11.2021

Wie viel Vitamin C (Ascorbinsäure) darf man dann in den Pool gießen?

Die Faustregel sagt: Je 1 m3 Wasservolumen im Pool, werden 100 g von der Ascorbinsäure (Vitamin C) verwendet.

Anschließend muss die Filteranlage durchlaufen, damit sich das Mittel gut vermischt und das grüne Poolwasser bereinigt – Alternativ können Sie eine Beckenbürste nutzen, wenn Sie keine Pumpe im Aufstellpool nutzen.

In wenigen Sekunden sollte ein Klareffekt durch die Anwendung von Ascorbinsäure im Pool zu erkennen sein.

Falls der Pool nicht klar genug wird, dann können Sie versuchen ein wenig mehr von der Ascorbinsäure zu verwenden. Tasten Sie sich vorsichtig an die richtige Ascorbinsäure Dosierung ran.

An dieser Stelle erwähnen wir erneut, dass das Vitamin C im Pool keine echte Poolreinigung ersetzt und nach der Party das Wasser mit dem richtigen Wasserpflege Mittel für den Pool aufbereitet werden muss.

Wie das genau geht, erklären wir Ihnen in unserem Blogartikel, den Sie unter dem Link finden.

Die weitaus bessere Methode einen Swimming-Pool schnell zu reinigen, wäre die Verwendung eines Pool Klarmachers – Wir empfehlen das Mittel immer auf Lager zu haben.

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 17.11.2021

Den Pool ohne Vitamin C Pulver reinigen

Sie beschließen aufgrund unserer Fakten auf Vitamin C Pulver im Pool zu verzichten.

Aber wie sollen Sie sonst die Eintrübung im Becken beseitigen?

Halten Sie sich dabei einfach an folgenden Poolpflege Plan und das Wasser sollte schnell wieder sauber sein.

  1. Starten Sie die Filteranlage und lassen Sie diese von nun an täglich für 6 bis 8 Stunden durchlaufen.
  2. Nehmen Sie eine Beckenbürste in die Hand und schrubben Sie den kompletten Pool.
  3. Testen Sie als nächstes den pH-Wert und optimieren Sie diesen – falls notwendig – auf 7,2 bis 7,6.
  4. Testen Sie den Chlorgehalt im Pool. Der Chlorgehalt im Pool sollte zwischen 0,3 bis 1,5 mg/l liegen.
  5. Verwenden Sie alle 2 Wochen ein Flockkissen im Pool Skimmer. Das verbessert die Filterleistung der Anlage.
  6. Legen Sie eine Chlortablette in den Dosierschwimmer, damit laufend freies Chlor erzeugt wird.

Danach sollte das grüne Poolwasser auch ohne die Anwendung von Vitamin C Pulver klar werden.

Damit das auch so bleibt, verwenden Sie kein Vitamin C (Ascorbinsäure).

Das Becken muss zudem täglich weiter mit der Bürste geschrubbt werden – Das gehört einfach zur Poolpflege dazu.

Extra Tipp: Wenn trotz Chlor der Pool grün geworden ist, dann haben Sie wahrscheinlich zu viel Cyanursäure im Wasser.

Falls das bei Ihnen zutrifft, entleeren Sie 1/5 des Poolwassers und füllen Sie frisches Wasser nach. Danach müssen der pH-Wert, der TA-Wert und die Calciumhärte erneut optimiert werden.

Wir hoffen, dass wir Ihnen verständlich erklären konnten, warum der Einsatz von Vitamin C im Pool schädlich ist und wie eine Alternative Poolreinigung aussieht.

An dieser Stelle wünschen wir, viel Spaß bei der Poolpflege!

Foto des Autors
Ben ist seit 2014 als Autor im Bereich der Wasseraufbereitung und Poolpflege tätig. Seitdem ist sein Ziel, die Poolreinigung für jeden verständlich zu erklären und über geeignete Produkte für den Pool oder Whirlpool zu berichten.